Erfahrungsberichte

Anita

Lieber Thommy, für den wundervollen Sonntag im DES Zentrum möchte ich mich ganz herzlich bedanken.
Es tat einfach so gut Dir zu zuhören, die Worte wirken zu lassen und dadurch so vieles über mich selbst erfahren und lernen zu können. Mit viel Einfühlungsvermögen lässt Du uns Raum zu uns selbst zu finden. Ich habe neue Erkenntnisse gewonnen, die ohne Deine Hilfe sicher nicht so klar zu erkennen gewesen wären. Die Energieübertragung war so powerfull, dass ich es nicht in Worte fassen möchte. Du sagtest, der Duft hat viel „Leichtigkeit“….
Ich hatte in der Nacht danach zum ersten Mal, seit ich wieder in Deutschland lebe, einen ganz tiefen und erholsamen Schlaf. Heute fühle ich mich wie seit langem nicht……früher nannte ich es „Pippi Langstrumpf Stimmung“……und so fühle ich mich! Gesund, kraftvoll, fröhlich und leicht..“ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt“…
Danke Thommy, dass wir bei Dir lernen duerfen, dass Du für uns ein Wegbegleiter bist.
Auch Dir liebe Michelle möchte ich noch einmal für die liebevolle Bewirtung danken. Schön dass wir uns kennen gelernt haben. Noch einmal danke von Herzen
Herzliche Grüße, Anita.

Christine

Lieber Thommy, wieder einmal möchte ich mich ganz herzlich für das tolle Seminar (in Gröbenzell) bedanken!!
Ich versuche wirklich schon seit vielen Jahren, mich weiterzuentwickeln, aber
erst seit Kurzem habe ich das Gefühl, dass ich wirklich vorankomme.
Das letzte Seminar war so heilsam für mich, dass ich ein spürbar größeres Selbstbwusstsein habe
und die Dinge viel entspannter angehe! Aber bewusst habe ich dazu gar nichts beigetragen –
es ist, als ob es ganz von selbst gegangen wäre 🙂
Jetzt möchte ich lernen, wie ich mich bewusst weiterentwickeln kann, deshalb möchte ich mich gleich für das Seminar in Schweden anmelden. Danke, ganz liebe Grüße – und ich freue mich sehr, dich im April in Wien zu sehen!! Christine

Rüdiger

Ganz herzlichen Dank für das wunderbare Seminar in Schweden. Der Seminarort war paradiesisch, die Gruppe ganz besonders harmonisch und Du hast in kurzer Zeit soooo viel vermittelt. Mein Umgang mit anderen Menschen ist viel liebevoller geworden und dabei kann ich auch noch meine Interessen viel besser vertreten. Ich danke Dir. Rüdiger.

Freya

Schwedenseminar Heilung und Bewusstseinstraining August 2015

Ich möchte ein ganz herzliches Dankeschön sagen an Dich Thomy, da es wieder einmal ein Seminar spezieller Art war, getragen von neu entstandenen Freundschaften sowie auch eine noch tiefere Verbundenheit mit Freunden die ich auch schon sehr lange kenne. Die Gruppe die sich dort zusammen gefunden hat, hat gezeigt wie aus einem neuen Kreis der Gemeinschaft ein Kreis von Freundschaft und Herzlichkeit gewachsen ist. Die Bereitschaft für Verständnis, Rückenwind, Mitgefühl eines jeden einzelnen von uns für jeden von uns- wobei diese schon auch ein paar „kleine“ Übungen – Herausforderungen – beinhalteten. Diese „kleinen“ Übungen haben sich in ganz kurzer Zeit gewandelt in Verständnis, Akzeptanz und Herzlichkeit. Jeder von uns wollte für jeden das ALLERBESTE gleich wo er gerade steht und dies ist in dieser kraftvollen Form, in dieser familiären Gruppe umgesetzt worden und das macht mich sehr glücklich, mein Herz ist in diesem Augenblick sehr tief berührt und zeigt wie wertvoll das für mich geworden ist. Dafür danke ich Dir und ich danke Dir auch dafür wie beispielhaft du uns die Inhalte in Bezug auf Heilung aufgezeigt hast. Auch wie Du uns klar und deutlich zeigtest – an vielen deutlichen auch bildhaften Beispielen – wie sich alles in bei einem Menschen aufgebaut hat und somit können wir die Ursache und die Wirkungsweise unseres Denkens und Fühlens – bzw. das „Zupfen“ unseres Körpers – deutlich wahrnehmen und damit verändern.

Wir machten ja an diesen Tagen viele Übungs-CD´s die mir tiefe Entspannung gebracht haben und mich sehr stark mit Energie versorgten was ja essentielle ist damit Heilung geschehen kann. Bei diesem Zusammenwirken hast du uns noch mit Deiner besonders schönen, speziellen Energieübertragung noch mehr gestärkt und auch vermittelt „alles ist gut und alles könnte auch ganz anders sein“. Wir sind Bewusstsein unendlich ewig und frei und dafür danke ich Dir und dem ganzen Team welches dazu beigetragen hat das alles stimmig ist, das wir uns rundum wohl fühlen können und ein Feld von Harmonie entstanden ist das uns unterstützt, trägt und nährt um in uns diese Liebe aus dem Herzen noch kraftvoller zeigen und leben zu können in allem was ist. Danke, danke, danke von Herzen Freya.

Michaela

Lieber Thommy,

ich möchte Dich nocheinmal wissen lassen, wie sehr mir Dein Seminar gefallen hat. Es hat mich von Herzen berührt mit dieser Vielfalt von Möglichkeiten zu Energie zu gelangen und auch Energie zu geben. Deine Einzel- Energetisierungen sind etwas ganz Beonderes. Wir waren eine Wohlfühlgruppe, die Du mit Deiner ruhigen, aufmerksamen, verständnisvollen und liebevollen Art gespeist hast. Ich danke Dir. Ich wünsche Dir noch viele weitere Seminare auf diese Weise. Michaela

Bruno

Lieber Thommy,

herzlichen Dank für die gestrige Behandlung, die ihre Wirkung auf Körper, Geist und Seele bereits entfaltet hat … Ich wurde gestern an der Geburtstags-Party zwei Mal gefragt, was mit mir passiert sei … verliebt? … Nein, „geladen“ … hi hi.

Habe vor dem Einschlafen meine Phantasien genossen, wunderbar geschlafen und am Morgen wieder phantasiert … war heute fit wie ein 55-jähriger Turnschuh … ist am Umfeld auch nicht spurlos vorbeigegangen … natürlich nur positiv. … und last but not least … das Knie hat seit Monaten nicht mehr geschmerzt und lässt sich auch wieder um mehrere Grad mehr beugen … wau.

Nun geht’s an die Entgiftung … für mich wichtig und dringend, ich weiss es. Diesbezüglich hast Du gestern sehr viel Arbeit geleistet und viel mehr gespürt, als Du mir gesagt hast … aber ich weiss es ja und ich will noch ein paar Jahre leben. Liebe Grüsse und alles Gute, Bruno

Antje (Karlsruhe)

Lieber Thomas,

Ich möchte Dir nocheinmal ganz herzlich dafür danken, dass Du mir an dem Energetisierungsabend bei Bettina vergangene Woche Deine Münze gegeben hast, um meinem Schmerz in der Wade zu lindern. Es ist fantastisch, denn durch die Münze hat sich der Schmerz seither tatsächlich in Luft aufgelöst! Wow! Vielen herzlichen Dank dafür! Auch für den Abend an sich! Sonnige Grüße aus Karlsruhe, Antje

Edgar (St. Wendel)

Ich war zum Zeitpunkt meiner 1. Energetisierung durch Thomas Müller 74 Jahre alt. Mit 21 Jahre hatte einen Unfall als Bergmann unter Tage bei dem mein Fußgelenk sehr verletzt wurde und nicht wieder ganz heilte. Das Gelenk blieb steif und ich war seitdem beim Gehen eingeschränkt. Mit den Jahren wurden die Beeinträchtigungen durch Schmerzen und Fehlhaltungen immer stärker. Ich musste inzwischen orthopädische Schuhe tragen und konnte nur noch mit starken Schmerzmitteln überhaupt gehen. Oft probierte ich zusätzlich alles mögliche wie Arnika-Umschläge u.ä. um die Schmerzen zu lindern. Natürlich blieb der hohe Medikamentengebrauch auch nicht ohne Folgen und so bekam ich auch noch Tabletten, damit ich die Tabletten besser vertrage.

Nach dem Energetisierungsabend wurden die Schmerzen dann noch mal richtig heftig, was etwa 2 – 3 Tage anhielt. Darauf hatte Thomas aber hingewiesen, so etwas könne z. B. bei alten Wunden/Narben passieren. Aber danach verschwanden die Schmerzen wie durch ein Wunder. Ich bin heute ohne Tabletten wieder sehr gut zu Fuß unterwegs. Das ist jetzt etwa 2 Jahre her und ich bin weiterhin schmerzfrei obwohl am Fußgelenk selbst sich nichts verändert hat.

Silvia B. (St. Wendel)

Wohnungssuche mit Hilfe des Energetisierungsbend

Mein Wunsch am Energetisierungsabend war, dass ich jetzt gerne zeitnah meine neue Wohnung finden möchte. Thomas erzählte in diesem Zusammenhang wie er zu seiner 2-Zimmer-Wohnung kam und bemerkte am Schluss, “ach, vielleicht sollte ich noch sagen, die 2-Zimmer-Wohnung hat 100 qm”. “Hey, das ist genau was ich suche, mir gefallen diese großen Wohnungen, wenn man in amerikanischen Filmen die Wohnungen sieht, wo man mit einem Lastenaufzug hochfährt und dann in einer riesigen Wohnung steht, alles offen frei, vielleicht ein, zwei Räumen für Bad und Schlafen. Das gefällt mir” war meine spontane Reaktion.

Nun gut, nach dem Energetisierungsabend, dachte ich mir, jetzt muss ich aber auch wieder aktiv werden, schlag also die Zeitung auf, die ich schon zwei Wochen mit mir rumtrage und beginnen zu telefonieren. Bei der 1. Wohnung fragt mich der Vermieter mit wieviel Personen ich denn einziehen würde. Meine Tochter und ich, sagte ich ihm. Na ob ich denn gesehen hätte, dass die Wohnung 180 qm hat? Da musste ich doch etwas schlucken, hatte ich großzügig ausgeblendet, da ich bei der Größe der Wohnung wohl nie angerufen hätte J. Trotzdem wollte ich mir die Wohnung ansehen. Zeitgleich hatte ich noch zwei weitere Wohnungsbesichtigungen. Die 2. kam nicht in Frage, bei der dritten wurde der Termin so verschoben, dass es für mich auch nicht mehr relevant war. Als meine Tochter und ich zu dieser 1. Wohnung kamen stand “unser” Name schon an der Tür. Das Haus hat einen Lastenaufzug – o.k., er öffnet sich vor der Wohnungstür, aber immerhin. Es ist ein Gebäude mit einer alten Fassaden, wo ich mich immer schon fragte, wer wohl in solchen Häusern wohnt und dass es doch toll sein muss in so einem Haus zu wohnen …

Jetzt ziehe ich mit meiner Tochter in eine schnuggeligen 180-qm-Wohnung mit alter Fassaden, ganz vielen Fenstern und einem Lastenaufzug im Haus!!!

Was soll ich sagen? DANKE DANKE DANKE Thomas

Lily S. (Kolbermoor)

Am 11. Juli 2011 fand in Ulm ein Energetisierungsabend statt. Da ich an diesem Wochenende meine Freundin besuchte, lud sie mich für diesen Abend ein. Ich war ohne irgendwelche Erwartungen mitgegangen. Wir waren insgesamt 15 Personen, die in einer kleinen Runde Platz nahmen und sich mit Namen vorstellten.

Thomas Müller sagte uns dann, dass er uns gleich energetisieren würde und dass wir diese göttliche Energie, für welchen Zweck auch immer, kanalisieren können.

Mein größter Wunsch war, endlich einmal riechen zu können. Denn seit ich denken kann, (ich bin heute 63 Jahre alt) habe ich noch nie etwas gerochen, sei es der Duft von Kaffee, Blumen, Parfüm usw. Thomas Müller meinte intuitiv, dass ich meinen Geruchssinn schon im Mutterleib, durch einen Schock meiner Mutter, verloren haben muss und er hakte nach, ob ich wüsste, ob da irgendetwas gewesen sei. Es war tatsächlich etwas vorgefallen, das wussten aber nur wir in der Familie, da es bis zum Tode meiner Eltern immer ein Thema war. Mein Vater, hatte kurz vor meiner Geburt, mit meiner Tante, der Schwester meiner Mutter, ein Verhältnis.

Thomas Müller energetisierte uns mit einer reinen, kosmischen Essenz, mit einem unverwechselbaren Duft. Dabei hatte ich ein starkes Brennen in der Nase, was sich bis zur Stirn hinauf zog. Es war so stark, dass ich dieses Parfüm riechen konnte, es wurde immer stärker u. stärker, ich konnte es gar nicht fassen. Thomas Müller nahm dann noch eine andere Essenz, die etwas schwächer im Duft war, auch diese konnte ich wahrnehmen und sogar von der ersten unterscheiden. Das war für mich ein unglaubliches Erlebnis! Die nächsten Tage nahm ich gierig den Geruch von verschiedenen Dingen wahr. Zum ersten Mal habe ich dann auch mein eigenes Parfum riechen können, es war phantastisch.

Da der Geruchssinn noch sehr schwach ist, muss ich täglich üben. Es macht großen Spaß, an den verschiedensten Dinge zu schnuppern und dann den Duft wahrzunehmen. Das hatte ich für diesen Abend nicht erwartet. Es war für mich meine erste aber auf keinen Fall meine letzte Energetisierung bei Thomas Müller. Für diese Heilung danke ich Gottvater u. Thomas Müller von ganzen Herzen. Lily S.

Petra K. (Ulm)

Lieber Thommy,

seit ich Dich im August 2009 kennen lernen durfte haben sich viele Dinge in meinem Leben verändert und es sind Wunder geschehen. Oft so fantastisch, dass mir die passenden Worte fehlen. Ich habe es dennoch versucht und möchte auch andere Menschen daran teilhaben lassen.

Wunder 1 – Münze verbogen/

Nach einer Einzelenergetisierung bei Dir habe ich die CD (Positive Mentalisation) von Thomaz Green Morton mitgenommen. Eigentlich für mich ….. Meine Oma – 86 Jahre, immer neugierig, offen und interessiert – hörte sich diese CD an. Während der Mentalisation hielt sie (laut Anleitung) ein Stück Metall in der Hand – eine 2-Cent-Münze. Während der Mentalisation liefen meiner Oma die ganze Zeit Tränen über ihr Gesicht, wie sie sagte, nicht aufgrund von Gefühlsregungen, nur einfach so. Als hätte man einen Wasserhahn angestellt. Am Ende der Mentalisation öffnete sie ihre Hand, und stell Dir vor: Die Münze war verbogen!

Wunder 2 – Parfüm materialisiert

Aufgrund meiner Begeisterung wollte meine Mutter auch unbedingt eine Einzelenergetisierung bei Dir. An diesem Tag haben wir viel über Thomaz Green Morton gesprochen und auch ein Fläschchen Parfüm mitgenommen. Meine Mutter hat sich danach viel mit Thomaz Green Morton beschäftigt und hat versucht möglichst viel über ihn zu erfahren. Sie war einfach begeistert! Etwa 2 Wochen nach der Energetisierung lag sie abends im Bett und hat den Geruch des Parfüms plötzlich wahrgenommen, wir nehmen an das Parfüm hat sich materialisiert, verbunden mit einem großartigen Glücksgefühl. Seit diesem Zeitpunkt kommt es hin und wieder vor, dass sich der Duft materialisiert. Und nicht nur das, auch ihr ganzes Leben hat sich verändert. Es kam wirklich viel in Bewegung.

Wunder 3 – Heilung

Meine Oma (86 Jahr) lebt alleine und ist in ihrem Haus eine große Treppe hinuntergestürzt. Sie hatte eine schwere Kopfverletzung, leider haben wir sie erst ca. 30 Std. später gefunden. Sie kam per Hubschrauber sofort in die Klinik und wurde operiert. Diagnosen: Schädel-Hirn-Trauma, epidurale Blutung, Schock, Krampfanfall. In den Tagen danach: schwere Lungenentzündung, Sepsis (=Blutvergiftung) , Herz-/Kreislaufprobleme, Nierenversagen, Koma. Sie bekam 10-15 Infusionen gleichzeitig und musste beatmet werden. Ein Versuch sie zu extubieren (Beatmung entfernen) scheiterte und sie musste erneut intubiert werden. Ihr Zustand war mehr als schlecht. Mit den Ärzten hatten wir Gespräche darüber ob und wie lange wir sie noch mit Geräten am Leben erhalten möchten. Wir einigten uns darauf einen weiteren Versuch zur Extubation zu unternehmen, falls sie dann nicht selbstständig atmet, nicht wieder zu intubieren. Wir waren verzweifelt. Meine Mutter wusste nicht weiter und hat die Entscheidung an „das göttliche Feld“ abgegeben und auf Inspiration gewartet. Diese kam prompt: „Ruf Thommy an!“ Wir haben also mit Dir Kontakt aufgenommen und Du hast Dich aus der Ferne um sie „gekümmert“. Seit genau, wirklich genau diesem Zeitpunkt ging es steil bergauf mit ihr. Die Beatmung wurde entfernt, sie konnte wieder selbst atmen, das Fieber sank und auch die anderen Werte stabilisierten sich. Die Heilung ging so rasant, dass sie schon 10 Tage nach ihrem Unfall in die Reha-Klinik verlegt wurde. Als sie dort ankam wurde sie noch künstlich ernährt, war bettlägerig und nicht kommunikationsfähig. Die Ärzte meinten, wir könnten froh sein, wenn wir sie dann später mal im Pflegeheim besuchen können und sie uns erkennt!!! Oma machte jeden Tag so große Fortschritte, dass die Ärzte sich das gar nicht erklären konnten. Das ganze Personal hat wirklich täglich über sie gestaunt. Sie sprachen von einem Wunder. Es dauerte nur wenige Wochen bis sie entlassen werden konnte. Inzwischen ist sie wieder vollkommen gesund. Sogar Schmerzen, die sie vor dem Unfall hatte sind verschwunden. Von wegen Pflegeheim!!! Wenn ich zu Besuch komme kocht sie mir wie früher etwas zu Essen, sie zupft Unkraut im Garten, geht mit meinem Hund spazieren und putzt Fenster!!! Wirklich ein Wunder!!! Lieber Thommy aus tiefsten Herzen vielen Dank, dass Du ihr geholfen und solch ein fantastisches Wunder bewirkt hast. DANKE.

Wunder 4 – wirtschaftlicher Erfolg

Im Oktober 2009 besuchte ich gemeinsam mit anderen Teilnehmern Thomaz Green Morton in Brasilien. Danach veränderte sich so einiges in meinem Leben. Es ist nicht einfach das alles mit Worten auszudrücken und es ist auch jetzt noch so viel in Bewegung, dass ich mich jetzt einfach kurz und knapp nur auf die wirtschaftlichen Daten und Fakten beschränken möchte ;-))

3 Monate später hat sich mein Einkommen vervierfacht! 6 Monate später bekam ich ein Haus geschenkt! Was soll man da noch sagen? WOW!!!

Lieber Thommy, seit wir uns kennen gelernt haben hat sich mein Leben in einer fantastischen Art und Weise verändert. DANKE.

Pia S. (Zürich)

Lieber Thomas,

vielleicht kannst du dich noch an mich erinnern. Du hast mich an einem Vortragabend im März 2009 in den Genuss der kosmischen Essenzen kommen lassen und am Abend darauf in Erlenbach durfte ich die Energetisierung erleben. Bis dahin konnte ich mir unter dem Wort „Energetisierung“ nicht viel vorstellen. Bis es dann so weit war und ich die liebe- und wundervolle Energie spüren durfte, welche durch dich floss. Ich kann es nicht in Worte fassen, so wunderschön und tiefgehend war es für mich.

Dieses Erlebnis gehört zu einem meiner schönsten Geschenke, die ich vom göttlichen Universum erhalten habe. Auch darf ich immer noch die kosmische Essenz riechen. Wau!!!! Ich möchte dir von ganzem Herzen danken. Ich fühle, dass das Erlebnis mit deiner Energetisierung und die CD von Thomaz Green Morton mit der Positiven Mentalisation wegweisend für mich ist. Nochmals, herzlichen, herzlichen, herzlichen Dank!!!

Ich hoffe und wünsche mir ein Wiedersehen mit dir, irgendwann. Bis dahin wünsche ich dir Liebe, Glückseligkeit, Freude, Gesundheit, Frieden in unendlicher Fülle. Herzlichst Pia

Alexandra S. (Tirschenreuth)

Lieber Thommi,

ich möchte Dir hiermit noch einmal aus tiefstem Herzen danken, für die wundervollen Erfahrungen, die ich bei Deinen Energetisierungen machen durfte. Schon nach der ersten Energetisierung bekam ich viel Klarheit über mein Leben. Ich konnte nach und nach viele Illusionen, Muster und Verhaltensweisen an mir erkennen, die mein Leben drastisch blockiert haben. Durch weiterarbeiten mit der Mentalization bekam ich mehr und mehr die Kraft, mein Leben neu zu gestalten. In allen Bereichen (Partnerschaft, Kinder, Beruf, Umfeld….) stellte sich langsam ein völlig neues Lebensgefühl ein. Nach der zweiten Energetisierung und Einzelsitzung bei Dir ging alles noch viel schneller. Ich spürte soviel Kraft und Vertrauen um einfach umzusetzen, was ich in den letzten Monaten erkannt und was mir alles bewusst geworden ist. Es ist ein völlig neues Lebensgefühl. Voller Kraft, Elan, Vertrauen und vor allem Lebensfreude. Es ist einfach unbeschreiblich, wie viel sich für mich und meine Familie verändert hat. Auch mein Sohn, der an starkem Heuschnupfen mit Neurodermitis litt (es war so schlimm, dass er sogar von der Schule befreit werden musste), war nach 2 Tagen völlig beschwerdefrei. Auch die heuschnupfenbedingte Neurodermitis war nach 2 Tagen verschwunden, als wäre nie etwas gewesen. Ich fasse mich hier etwas kurz um einigermaßen zum Ausdruck zu bringen, wie sehr ich Dir dankbar bin. Um alles zu beschreiben, könnte ich schon fast ein Buch schreiben.

Ich bin so dankbar, dass ich zu Dir geführt wurde. Du hast unser Leben sehr bereichert. DANKE.

Friederike M. (Berlin)

Ich war im März 2009 bei einem Abendseminar in Erlenbach. Nach diesem Abend gab es doch einige kleine unvorhergesehene Ereignisse, u.a. meinen kleinen Tanzunfall, bei dem ich mir das Knie verletzt habe und im Krankenhaus lag. Nun bin ich aus Deutschland wieder zurück in der Schweiz und hoffe im Juli wieder zu arbeiten.

Es hat mich von ganzem Herzen gefreut, deine Bekanntschaft zu machen. Diese Energie an diesem Abend hat mir das tiefe Gefühl von zu Hause gegeben. Getragen und beschützt zu sein. Das hat mich wieder spüren lassen, dass wenn wir unserem Herzen vertrauen, Alles gut und vollkommen ist …. Danke!!

Ute P. (Konstanz)

Lieber Thomas Müller,

ich gebe Dir gerne eine Rückmeldung von unserer Energetisierung.

Was mich so ganz nachhaltig beeinflusst hat, ist Deine Entspanntheit – Dein Hier-Sein. Vielleicht auch der entspannte Raum, den Du um Dich hast. Das Bild davon und das Gefühl kann ich mir immer wieder rufen. Es gelingt mir für mich viel leichter dort auch selbst immer wieder annähernd hinzugelangen.

Bei L. ist jetzt auch mehr Entspannung zu spüren, ihr Rücken schmerzt nur noch zeitweise. Die Nähe zwischen uns beiden ist anders, sie kommt von sich aus öfter zu mir, auch um Körperkontakt zu haben. Das geniesse ich sehr. Ich kann auch seit dieser Stunde leichter damit umgehen, dass ich gerade im Umgang mit L. genau die Fehler gemacht habe, die ich auf gar keinen Fall bei meinen Kindern machen wollte. Ich kann sehen, wo ich zu gewissen Zeiten eben stand und noch weit davon entfernt war, das zu leben, was meine Sehnsucht ist. Dankeschön! Auf ein Wiedersehen.

Josef P. (Salzburg)

Ich möchte mich nochmals für den Abend im Juli 2009 in Salzburg bedanken. Es war ein wundervoller Abend. Ich bin seit diesem Tag in meinen Schultergelenken schmerzfrei und ich kann wieder durchschlafen.

Ich habe heute vormittags mit der Sense einen Steilhang gemäht und trotzdem keine Schmerzen. Es ist wunderbar, herzlichen Dank.

Annett P. (Chiemsee)

Im Mai 2009 habe ich, zusammen mit meinem Mann, an einer Einzelenergetisierung bei Thomas Müller in Tutzing teilgenommen. Wir hatten uns auf eine entspannende Stunde eingestellt und hofften, danach mit etwas mehr Energie und Lebensfreude nach Hause zu fahren. Eine Stunde Entspannung, das kann keinem schaden, dachten wir uns und fuhren zu Thomas. Dass wir danach völlig verändert wieder ins Auto stiegen, damit rechneten wir natürlich nicht.

Als wir nach drei Stunden das Haus von Thomas verließen, waren wir nicht diejenigen, welche vor ein paar Stunden hierher gefahren waren. In dieser Zeit erfuhren wir schier unglaubliche Dinge über Thomaz Green Morton und seine Positive Mentalisation und nach der persönlichen Energetisierung fühlten wir uns irgendwie „ANDERS“!

Entspannung ist wohl nicht das richtige Wort und reicht bei weitem auch nicht aus, was in uns vorgegangen war. Leichtigkeit, Freude und ein tiefer innerer Friede machte sich in uns breit. Wir gingen noch einige Minuten schweigend und jeder für sich in Gedanken versunken, am nahe gelegenen See spazieren, um alles einfach mal sozusagen, „sacken“ zu lassen. Am selben Abend wussten wir, dass nichts mehr so ist, wie es einmal war. Für uns hatte sich sozusagen eine große Tür geöffnet, mit ganz neuen Möglichkeiten, mit einer neuen Erkenntnis, über bestimmte Dinge, von denen man nicht einmal zu träumen gewagt hätte. Wir entschlossen uns kurzerhand, an einer Gruppenenergetisierung in Salzburg teilzunehmen, die wenige Wochen danach stattfand.

Wie wird die Erfahrung erst in einer Gruppe sein? Wenn mehrere Menschen zusammensitzen, von sich erzählen und eine Energetisierung erleben dürfen?

Indem Thomas nun an diesem Abend, einen nach dem anderen energetisierte, und dabei jeden Teilnehmer individuell berührte (mit einer reinen, kosmischen Essenz, von Thomaz Green Morton materialisiert), baute sich sprichwörtlich nach und nach eine starke Energie im Raum auf, die immer dichter zu werden schien. Ich konnte mich unglaublich gut entspannen, was ich zuvor eigentlich nie konnte, inmitten von fast vierzig Teilnehmern. Unterstrichen wurde dies noch zusätzlich durch die Positive Mentalisation von Thomaz Green Morton, die auf CD zu hören war. Gegen Ende des Abends schien es mir, als wenn ich meinen Sitznachbarn schon ewig kannte, die Menschen sprachen noch lange miteinander und wir nahmen einige sehr schöne, persönliche Erfahrungen mit nach Hause.

Thomas sagte uns, dass wir evtl. nach dieser Energetisierung mit vielerlei Dingen rechnen könnten. Es würden sich hier und da einige Veränderungen auftun, gesundheitlich, beruflich, partnerschaftlich oder zwischenmenschlich. Es könnte alles passieren, aber nur POSITIVES! Wir sollten uns daher auch über nichts wundern, was in den nächsten Tagen passieren würde, sondern es einfach geschehen lassen und staunen!

Ich dachte während der Mentalisation sehr intensiv an meinen jüngsten Sohn, der sich zu dieser Zeit ein wenig schwer tat in der Schule und sich mit einigen seiner Klassenkameraden schon längere Zeit überworfen hatte, wenn man so will. Zudem war er auch ziemlich nervös und unkonzentriert, hatte hier und dort öfter mal ein „Zipperlein“, was sich natürlich in der Schule wieder auswirkte. Keine zwei Tage später kam er nach Hause und erzählte mir, dass sich ausgerechnet diese Jungs mit ihm ausgesöhnt hätten und eine Freundschaft besteht. Die Schulnoten wurden besser und besser und er war wie ausgewechselt. Komisch, dachte ich! Und dann dachte ich zurück, was Thomas zuvor sagte. Ich bin fest davon überzeugt, dass sich das Ganze nie so einfach und schnell zum Positiven gewendet hätte und war dankbar!

Eine zweite Erfahrung von diesem Abend werde ich ebenfalls nicht so schnell vergessen! Wie schon erwähnt, energetisierte uns Thomas mit einer reinen, kosmischen Essenz mit einem unverwechselbaren Duft. Dieser blieb noch tagelang in meinem Haar und erinnerte mich an die Energetisierung und ihre Wirkung. Als ich mir dann nach ein paar Tagen etwas brummelig die Haare wusch, weil ich mich nur ungern von diesem Duft trennen wollte, stellte ich fest, dass der Duft trotz gründlichen Haare Waschens noch immer da war. Zuerst glaubte ich es nicht so recht und ließ auch meinen Mann und meine Kinder an meinem Haar schnuppern. Das war nicht der Duft vom Shampoo oder einem Parfum, sondern tatsächlich noch immer dieser Duft der Essenz.

Im Übrigen kann man diesen Duft auch nicht mit den üblichen Düften von Shampoos oder Parfums vergleichen. Er ist ganz anders! Schwer zu beschreiben, aber unglaublich intensiv und rein. Und zeigt sich wohl bei jedem Menschen auch anders. Ich war total überrascht und jedes Mal, wenn ich meine Mentalisation zuhause durchführte, materialisierte sich der Duft aufs Neue! Das war schon irgendwie Wahnsinn! Wenige Tage später war es wieder Zeit zum Haare waschen und nun hieß es wirklich, sich von der Essenz zu verabschieden. Und auch noch dieses Mal war der Duft nach intensivem Waschen und Spülen des Haares noch immer vorhanden. Das war total irre!!!!

Ich schrieb Thomas nach Tutzing, von meinem Erlebnis und er bestätigte mir, dass ich super energetisiert worden wäre und sich der Duft dadurch immer wieder materialisieren könne. Wenn man sich mal tief innen damit vertraut macht, das diese Essenz aus Thomaz Green Mortons Fingern tropft und absolut rein und göttlich ist, dann ist es zuerst einmal nur schwer für uns zu begreifen und doch ist es genauso und nicht anders! Man trägt tagelang diesen Duft mit sich herum, der sich in ganz bestimmten Situationen, wie aus dem Nichts wieder materialisiert und man weiß plötzlich dass alles ganz anders ist, als man bisher annahm und dass es Menschen gibt, die für uns wie ein Geschenk von Gott gemacht sind, um uns solche Dinge nahe zu bringen und wir dies erleben dürfen! Für mich war es jedenfalls ein wunderschönes Erlebnis! Vielen, lieben Dank an Thomas, der uns einen wunderbaren und überaus interessanten Abend beschert hat und uns so viele Türen damit öffnete, wo wir bisher glaubten, sie wären für uns verschlossen!

Beim nächsten Mal sind wir wieder dabei! Ich kann es nur jedem Menschen empfehlen, der auf der Suche zu sich selbst unterwegs ist und mit offenem Herzen für ALLES bereit ist, demjenigen dieselben Erfahrungen zu wünschen, wie auch ich sie hatte und noch viele, viele mehr!

Thomaz Green Morton nun einmal persönlich kennenlernen und erleben zu dürfen, das wäre jetzt ein großer, großer Wunsch von mir und meinem Mann und wir glauben fest daran, dass dies auch bald so sein wird!